Unterstützung schwieriger Kinder - Pontixx-Startseite

Direkt zum Seiteninhalt

Unterstützung schwieriger Kinder

Akademie > Abrufveranstaltungen
Überblick das Seminar 'Unterstützung schwieriger Kinder, besonders mit ADHS"
     
Im pädagogischen Alltag, sei es in der Familie, in Krippe oder Kita, vor allem aber auch in der Schule, nicht selten auch in der Ausbildung, haben wir es immer wieder mit den sogenannten „schwierigen“ Kindern zu tun.

In den letzten Jahrzehnten hat sich bei den damit gemeinten Kindern und Jugendlichen besonders die Diagnose ADHS in den Vordergrund geschoben. Die mit dieser Diagnose beschriebenen Schwierigkeiten finden sich aber nicht nur bei diagnostizierten Kindern und Jugendlichen. In abgeschwächter Form sind sie im Alltag relativ häufig zu finden. Die Methoden und Hilfestellungen bei ADHS funktionieren daher häufig auch bei Kindern ohne Diagnose, aber mit ähnlichen Symptomen.

Zielgruppe: Eltern, Fachkräfte für Erziehung und Pädagogik, Assistenz und Betreuung

Kurstermine und Kursinhalte

Auffälligkeiten bzw. Symptome, die uns im pädagogischen Alltag begegnen   
  • Welche Symptome begegnen uns? Was macht die Kinder eigentlich schwierig?
  • Wer diagnostiziert wie die Kinder? Wie wird diagnostiziert? Tücken der Diagnose.
Nebenthema: Laiendiagnostik. Bis zu welchen Grenzen ist sie in Ordnung und wann beginnt sie übergriffig zu werden?
Thema "schwierige Kinder". Sind sie einfach schlecht erzogen, sind sie gestört oder einfach nur anders (neurodivers). Folgerungen für die praktische Arbeit.

Termin: n.V.
Dauer: 1,5 Stunden.

Die multimodale Therapie
Hilfen für die Kinder: Der multimodale Ansatz zur Unterstützung in allen Lebensbereichen. Ein vielfältiger Ansatz aus pädagogischer, verhaltenstherapeutischer und medikamentöser Unterstützung.

Termin: n.V.
Dauer: 1,5 Stunden.

Problemfeld Lernen
Schwierige Kinder haben oft Lernprobleme. Wodurch werden diese Probleme bewirkt? Wie geht Lernen überhaupt?  Welche Bedingungen müssen gerade bei „besonderen Kindern“ bedacht werden? Wie kann geholfen werden?

Termin: n.V.
Dauer: 1,5 Stunden.

Unterstützung der psychischen und sozialen Entwicklung
Mit welchen Methoden können die Kinder in Elternhaus, Kita, Schule und pädagogischen Einrichtungen bei ihrer psychischen und sozialen Entwicklung unterstützt werden? Z.B. bei der Stärkung der Exekutivfunktionen. Die Selbstinstruktion als inneres Zwiegespräch zur Reflexion und Aktivierung nötiger Handlungen. Verbale Begleitung als Methode, um die Selbststeuerungsfähigkeiten der Kinder zu aktivieren. Gestaltung einer Umgebung, die Kindern hilft, ihre Potentiale besser zu entfalten.

Termin: n.V.
Dauer: 1,5 Stunden.


Kosten

Die Kosten für den Onlinekurs werden in Abhängigkeit von den Anforderungen an die Inhalte und die Teilnehmerzahl vereinbart. Sprechen Sie uns an. Das Seminar kann als Onlineseminar gebucht werden. Bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen kann es auch als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden.

Letzte Bearbeitung: 21.01.2022
Aktuell
Überblick über den Kurs 'Schwierige Kinder'
Überblicks-PDF herunterladen
Zurück zum Seiteninhalt